Menstruation und Zyklus

Die monatliche Blutung der Frauen ist in der Naturheilkunde von großer Bedeutung. Früher wurde sie auch "Monatsreinigung" genannt - mit gutem Grund. 

Ist Ihr Zyklus regelmäßig, Ihre Blutung ausreichend - aber nicht zu stark, ist sie frei von unangenehmen Gerüchen und ist sie schmerzlos?

Wird die Menstruation begleitet von Kopfschmerzen oder anderen Beschwerden?

Eine beschwerdefreie Menstruation ist ein wichtiger Indikator für die weibliche Gesundheit. In der homöopathischen Anamnese frage ich deshalb auch danach und richte die Therapie entsprechend aus.

Zahlreiche Frauen kennen auch "PMS", das prämenstruelle Syndrom. Unter diesem Symptomenkomplex werden zahlreiche Beschwerden zusammengefasst, die typischerweise vor Eintritt der monatlichen Blutung auftreten. Dies können sein: Spannungsgefühl in den Brüsten, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Heißhungerattacken, aufgetriebener Bauch und andere.

Diese Beschwerden gelten zwar als harmlos, können aber auf hormonelle Dysbalancen hinweisen. 

Weitere Stichworte:

zu starke oder zu schwache Blutung,  Myome, Zwischenblutung, Ausbleiben der Regelblutung, Schmierblutung, Zysten der Ovarien, Senkung der Gebärmutter, Leukorrhoe (Ausfluss).